Wohnpark Libelle: letztes Haus übergeben – Fotostrecke

Insgesamt zehn Mehrfamilienhäuser umfasst der Wohnpark Libelle im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher. Nun fand das Wohnbauprojekt der K&P Firmengruppe jüngst seinen erfolgreichen Abschluss bei der Übergabe des letzten der zehn Gebäude an die Eigentümer. Damit sind die denkmalgerechten Sanierungsarbeiten am Wohnareal in vollem Umfang erfolgreich abgeschlossen und die Käufer freuen sich im wahrsten Sinne des Wortes über ein „volles Haus“.

Mit dem feierlichen Abschluss am Wohnpark Libelle findet die umfassende Projektbegleitung für die K&P Firmengruppe ein gelungenes Ende. Das Wohnobjekt mit insgesamt 80 modernen Eigentumswohnungen zwischen 55 und 113 Quadratmetern wurden nach bauhistorischen Vorbild aufwendig restauriert und modernisiert. Im Ergebnis bedeutet das mehr Lebensqualität für die Bewohner. Dank fortschrittlichen und von K&P gewohnten Sanierungsstandards verfügt das Gebäude-Ensemble über eine hohe Energieeffizienz im Denkmalbereich. Auf diese Weise werden die energetischen Nebenkosten der Mieter gering gehalten. Aufgrund dessen sowie durch ideale infrastrukturelle Anbindung und Nähe zu den Trendvierteln Schleußig und Plagwitz, galten alle Wohneinheiten vor Übergabe als erfolgreich vermietet. Ein toller Lohn für erfolgreiche Arbeit in Planung und Umsetzung für K&P.

Um sich ein eigenes Bild des fertigen Wohnbereichs im jüngst übergebenen Haus machen zu können, stellt die K&P Firmengruppe ausgewählte Fotos zur Ansicht bereit:

Fotos: priori relations

Anzeigen